Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Präsidentin Dr. Neda Berger

Emil Gilels

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2014/m-e d.JPGGründerin und Präsidentin der bilateralen Österreich-Turkmenischen Gesellschaft (August 2008) in Wien

Gleichzeitig  - Gründerin und Präsidentin der Österreich-Kasachischen Gesellschaft - die Seidenstraße, gegründet 2002 in Wien

Geborene GILELS, Nichte des weltbekannten sowjetischen Pianisten und Virtuosen, Emil G. GILELS (1916-1985) (Bild).

Neda Berger wurde in Moskau geboren und hat das Staatliche Institut (Hochschule) für Fremdsprachen in Moskau absolviert, als Lehrerin und Dolmetscherin für Deutsch und Spanisch. Seit 1976 wohnt in Wien.

Bekannt ist ihre aktive Wohltätigkeit für behinderte, bedürftige und heimatlose Kinder, so wie die Patenschaft über das Heim für Straßenkinder in Baku (trägt den Namen "Neda Haus") und Europas einzige "Theater der Kinder mit Downsyndrom“ in Aserbaidschan u.v.a. Neda Berger ist die Initiatorin der bilateralen Hilfsprojekte: „WIR SIND WIE ALLE!" und „WIR SIND ZUSAMMEN!" für behinderte und bedürftige Kinder in Aserbaidschan und Kasachstan.

Am 13. August 2008 hat Dr. Neda Berger in der Polizeidirektion der Stadt Wien, anlässlich des ersten offiziellen Besuchs des turkmenischen Präsidenten, Gurbanguly Berdymukhamedov, im November 2008 nach Österreich, Österreich-Turkmenische Gesellschaft gegründet, die erste Gesellschaft in der Geschichte der bilateralen Beziehungen zwischen Turkmenistan und Österreich.

Am 12. Juni 2013 hat Österreich-Turkmenische Gesellschaft den internationalen Status in Österreich erhalten und wurde zum ordentlichen Mitglied im „Dachverband aller Österreich-Ausländischen Gesellschaften-PaN". Der Dachverband, der im Jahr 2019 seinen 60. Jubiläum feiert, zählt derzeit mehr als 120 internationale Gesellschaften auf allen Kontinenten mit mehr als 10.000 Mitgliedern.

2009 -2018  - Chefredakteurin und Herausgeberin der Magazins «GALKYNYSH" (Turkmenistan –Österreich) , dessen erste Ausgabe im Dezember 2009 in Wien herausgegeben wurde, die zweite - im Juni 2010. Die dritte, eine Sonderausgabe, - im Mai 2015 , anlässlich des 20.Jahrestags der Neutraliät von Turkmenistan. Die vierte Ausgabe wurde zum 10. Jahrestag der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft Ende Oktober 2018 in Wien herausgegeben.

Österreich-Turkmenischen Gesellschaft hat unter der Leitung von Neda Berger eine Reihe von großen Projekten ins Leben gerufen. So mit der Unterstützung des Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berdymukhamedov, und unter seinem Ehrenschutz wurde Europas einzige Turkmenisch-Österreichisches Symphonie Orchester "GALKYNYSH" gegründet. Das erste Konzert fand mit großem Erfolg in Anwesenheit des Präsidenten am 22. Mai 2009 in Ashgabat statt.

Neda Berger ist die Initiatorin des 1. Wiener Balls, der am 17.September 2011 in Ashgabat unter Ehrenschutz des Präsidenten, Gurbanguly Berdymukhamedov, mit großem Erfolg stattgefunden hat. Sie ist eine der Hauptorganisatoren in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium von Turkmenistan des 2. Wiener Balls, mit Beteiligung des turkmenischen Präsidenten, und des Konzerts des Turkmenisch-Österreichischen Symphonie Orchesters „Galkynysh“. Die beiden Verantsaltungen fanden im September 2014 in Ashgabat statt. Am 24. September 2016 hat Neda Berger den 3. Wiener Ball in Ashgabat organisiert. 24. Oktober 2019 findet in Ashgabat der 4. Wiener Ball statt, zum 10. Jahrestag seit der Gründung des Turkmenisch-Österreichischen Orchesters "GALKYNYSH".

Im März 2011 eröffnete Österreich-Turkmenische Gesellschaft unter Redaktion von Neda Berger eine Webseite im Internet auf Deutsch, Englisch und Russisch, die laufend aktualisiert wird und die jüngsten Entwicklungen im politischen, diplomatischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben in Turkmenistan aufzeigt. Die Leser aus mehr als 35 Ländern auf der ganzen Welt besuchen regelmäßig diese Seite: www.turkmenistan-kultur.at. Tendenz steigend.

Für herausragende Leistungen im Studium, der Verbreitung und Förderung des kreativen Erbe des großen Denkers der Turkmenen und angesichts des großen Beitrags zur Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Turkmenistan und anderen Ländern und internationalen Organisationen in den Bereichen Wissenschaft, Bildung, Kultur und im humanitärem Bereich, wie auch für bemerkenswerte künstlerische Leistungen wurde am 17. Dezember 2014 in Ashgabad nach Erlass des Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berdymukhamedov, der Präsidentin der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft, Neda Berger, den Staatsorden von Turkmenistan, die Medaille «Magtymguly Pyragy», verliehen (Auszug aus dem Edikt).

Im Mai 2015, im Rahmen des offiziellen Besuchs des Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berdymukhamedov, nach Österreich, fand in Wien die Audienz des turkmenischen Präsidenten mit Neda Berger statt.

Im Februar 2017 trat Neda Berger als unabhängiger internationaler Beobachter bei den Wahlen des Präsidenten Turkmenistans auf.

Am 6. Dezember 2017 hat der damalige Außenminister der Republik Kasachstan, Kairat Abdrakhmanov,  Dr. Neda Berger in der Botschaft der Republik Kasachstan in Wien in der feierlichen Atmosphäre, nach dem Edikt des Präsidenten der Republik Kasachstan, Nursultan Nasarbajev, für besonderen Beitrag zur Festigung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Kasachstan den Orden Kasachstans, die goldene Jubiläumsmedaille „25 Jahre der Unabhängigkeit der Republik Kasachstan“ ("Қазақстан Республикасының Тәуелсіздігіне 25 жыл"), verliehen.

Seit 2019 ist Neda Berger als Honourable Counselor of the "Media Turkmen" NEW AGENCY ORIENT sehr aktiv tätig und ist im Bundespressedienst beim Bundeskanzleramt akkreditiert.

e-mail: nedaberger@gmail.com

www.turkmenistan-kultur.at

www.orient.tm

 

 

 

 

 

 

 

 

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben