Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Der erste Wiener Ball in Ashgabat: zehn Jahre danach

https://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/Ball 3.jpgVor zehn Jahren, am Vorabend des 20. Jubiläums der Unabhängigkeit Turkmenistans, fand in Ashgabat der erste Wiener Ball statt, der zu einem der schönsten und spektakulärsten Ereignisse des Jubiläumsjahres wurde.

Initiator der Veranstaltung, traditionell für Österreich und neu für Turkmenistan, war die Österreich-Turkmenische Gesellschaft mit Unterstützung des Kulturministeriums Turkmenistans. Wie Sie wissen, ist die österreichische Hauptstadt seit mehr als hundert Jahren für ihre zahlreichen Bälle bekannt und nach ihrem Vorbild findet dieses Festival für Musik, Walzer und Eleganz in vielen anderen Städten der Welt statt. Wiener Bälle werden von der UNESCO in die Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen.https://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/Ball 4.jpg

Austragungsort des ersten Wiener Balls in Ashgabat im September 2011 war der Platz vor dem Mukam-Palast des Nationalen Kulturzentrums Turkmenistans, auf dem immer wieder Vertreter von Kulturen aus verschiedenen Ländern aufgetreten sind. Mitglieder der Regierung und des Parlaments, Vertreter der öffentlichen und kreativen Organisationen, diplomatische Vertretungen und Medienvertreter waren als Ehrengäste eingeladen.

Die Delegation aus Österreich ist angereist, um am Wiener Ball teilzunehmen. Das bekannte https://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/Ball 5.jpgWiener Musikensemble, „Johann Strauss“, unter der Leitung des österreichischen Musikers, Professor Wolfgang Harrer, wurde zur Teilnahme am Wiener Ball in die turkmenische Hauptstadt eingeladen.

Bei der Eröffnung der offiziellen Zeremonie wurde der Gruß des Präsidenten Turkmenistans, Gurbanguly Berdimuhamedov, vorgelesen. Zu betonen sei auch, dass der erste Wiener Ball unter seiner Schirmherrschaft stattgefunden hat. Der Präsident betonte in seinem Grußwort die wichtige Rolle dieser internationalen Aktion zur Stärkung des turkmenisch-österreichischen Dialogs für den weiteren Ausbau der kreativen Bindungen der beiden Völker und die Popularisierung ihres reichen kulturellen Erbes.

Präsidentin der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft, Neda Berger, und Leiter der offiziellen Delegation der Stadt Wien, Senator Walter Nettig, begrüßten die Ballgäste. Bei dem ersten https://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/m-u-k-a-m.JPGWiener Ball in Ashgabat wurden populäre Werke der Weltklassiker aufgeführt, wie auch Auszüge aus berühmten Operetten von Franz Lehár und Imre Kalman. Und natürlich die Walzer des großen Johann Strauss, zu deren Klängen die Ballettpaare in wunderbarer romantischer Atmosphäre getanzt haben. Der festliche Abend endete mit dem „Radetzky-Marsch“, einem bekannten Werk von Johann Strauss Vater, das traditionell den Auftritt eines der besten Orchester der Welt, der Wiener Philharmoniker, beim alljährlichen weltberühmten Neujahrskonzert beendet.

Der Wiener Ball ist in den letzten Jahren zur Tradition des turkmenisch-österreichischen https://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/Junge_Paare.jpgKulturdialogs geworden, wie auch zum bedeutenden Ereignis des bilateralen Austausches beider Länder. So fand der vierte Wiener Ball im Oktober 2019 in Ashgabat statt, um das 10-jährige Jubiläum Europas einzigen gemeinsamen turkmenisch-österreichischen Sinfonieorchesters „Galkynysh“ zu feiern. Eine Delegation aus Österreich, darunter auch bekannte österreichische Opernsolisten und Tanzpaare, kamen zum Wiener Ball in die turkmenische Hauptstadt an. Am Ball wurden Werke von Johann Strauss sowie turkmenischen Komponisten, Veli Mukhatov, Aman Agadzhikov, Danatar Ovezov und Chary Nurymov, aufgeführt

Source: The first Viennese Ball in Ashgabat: Ten years later

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben