Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Ich liebe dich, meine weiße Marmor Stadt, Ashgabat!

https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2020/a-s (2).jpgHeute, am 25. Mai feiert Turkmenistan den 140. Jahrestag seiner Hauptstadt, die sich im Osten des Kaspischen Meeres, im Süden der hohen Berge des Iran und Afghanistans, im Norden und Osten der riesigen Steppen Kasachstans und Usbekistans befindet.

Ich bin vor 13 Jahren zum ersten Mal in Ashgabat gelandet und habe mich sofort in diese erstaunliche Stadt mit ihrer beeindruckenden Natur, ihren alten Traditionen und den freundlichsten Menschen verliebt. Das sind ganz besondere und liebe Menschen, die sonst niergendwo auf dieser Welt zuhttps://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2013/a-s1.jpg finden sind.

Das turkmenische Volk bewahrt mit großer Inspiration die Traditionen und die Kultur seiner Hauptstadt, das Volk der wunderbaren Reiter und Pferde, der weltberühmten Alabai und Achal-Teke, das aber gleichzeitig die Entschlossenheit hat, neue Transformationen in der Hauptstadt durchzuführen, seine Türen von Politik und Wirtschaft, Bildung und Kultur zur westlichen Welt zu öffnen.https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/k-i-n-d3.jpg

Der Schlüssel zum Wohlstand und dem Wohlergehen der turkmenischen Hauptstadt liegt in den natürlichen Ressourcen des Landes. Erdgas- und Ölreserven sind der Garant für den Wohlstand des Landes, der in diesem Jahr den 30. Jahrestag seiner Unabhängigkeit feiert.

Ashgabat ist eine Stadt der Liebe und der Verliebten, des hellen Lichts und der heißen Sonne. Die Stadt, die das Erdbeben von 1948 überlebte und Hunderte von Menschenleben verlor, gab nicht auf, stand auf und lebte mit voller Kraft weiter.

Die Stadt ist einfach wunderschön. Ich war in vielen Städten der Welt und Europa, aber ich kenne keine einzige Stadt, die so schnell gebaut und modernisiert wird, ein Projekt nach dem anderen umsetzt ... und jedenhttps://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/f-l.JPG Monat so schnell wächst.

Die modernen Viertel von Asgabat und die schönen neuen Gebäude sind mit weißen Marmorfassaden geschmückt. Parks und Gärten, Brunnen und Denkmäler, Paläste und Museen, Theater und Sportanlagen und so vieles mehr!

Und nur manchmal erinnert dich der raue Wind daran, dass du mitten in der Wüste bist. Ich selbst vergesse es immer wieder ...

Das weltberühmte turkmenische Teppichmuseum in Ashgabat. Es zeigt das gesamte Spektrum der alten Kunst des turkmenischen Teppichwebens, der Kunst, die von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Und jedes Mal, wenn ich nach Ashgabat komme, gehe ich in dieses erstaunliche Museum und genieße diese einzigartige Kunst des turkmenischen Volkes.https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2020/a-l-a.jpg

Wie alle Gäste der Stadt, bin auch ich immer wieder von den Basaren und dem Flohmarkt (Tolkushka) in der turkmenischen Hauptstadt begeistert. Ich wandere immer stundenlang durch die endlosen Einkaufsstraßen und entdecke jedes Mal etwas Neues für mich. Tolkuchka ist ein Ort, an dem sich die Vergangenheit und die Gegenwart treffen, wunderschöne Teppiche und traditionelle turkmenische Seide - "Keteni", Kleidung, Silber und Haushaltsgegenstände, geräuchertes Fleich, Nüsse, Früchte und wunderschöne turkmenische Blumen zu bewundern sind! Hier treffen zwei Welten aufeinander - die einzigartige turkmenische Mentalität und die neue moderne Welt, während beide Welten perfekt eine gemeinsame Sprache finden und im Frieden miteinander leben.https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/f-r-i-e-----d-e-n-.jpg

In Asgabat besuche ich sehr gerne meine Freunde. Ja, und jedes Mal bin ich sehr beeindruckt, denn alles, was im Haus vorhanden ist, wird sofort aufgetischt. Es ist stets eine große Freude, sich miteinander zu treffen und bei einer Tasse turkmenischen Grüntee zusammen zu sitzen, es ist aber schwer all das in Worte zu fassen.

Ashgabat und Wien! Als Einwohnerin der österreichischen Hauptstadt, in der ich seit über 40 Jahre lebe, sehe ich viele Gemeinsamkeiten zwischen diesen Städten. Dies ist zuallererst die Bevölkerungszahl beider Städte (ca. 1 Million Einwohner), es ist auch eine Verkörperung der nationalen Kultur mit der zeitgenössischen Kunst, angesichts beider Hauptstädte, sowie eine große Anzahl von Museen und Theatern, Palästen und Denkmälern, die ferne Vergangenheit und die Gegenwart, wie auch die Kultur vergangener Jahrhunderte und die Kunst von heute demonstrieren. Ja, das sind natürlich auch die Einwohner von beiden Hauptstädten und deren Stolz auf ihre geliebte Stadt, Gastfreundschaft und Freundlichkeit gegenüber den Gästen.

https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/u-n-b.jpgAshgabat, Hauptstadt von Turkmenistan, die Stadt aus weißem Marmor, und jedes Mal, wenn ich auf die Stadt von oben schaue, scheint es mir so, als ob sie aus einem von allen beliebten "Märchen Tausend Und Eine Nacht" entstanden ist!

Die Stadt bringt ihren Einwohnern viel Glück und Freude, sie schenkt ihnen ein Lächeln. Eine Reihe von Denkmälern und Sehenswürdigkeiten der Stadt sind zu Recht im Guinness-Buch der Weltrekorde enthalten.

Einen unschätzbaren Beitrag zur Transformation und Entwicklung der turkmenischen Hauptstadt leistet Präsident von Turkmenistan, Gurbanguly Berdimukhamedov, der die große https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2014/t-e-e-e.jpgAufmerksamkeit dem Wachstum der Stadt und dem Wohlergehen ihrer Bewohner schenkt.

https://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2019/d-d1.jpgIch schließe mit einem Auszug aus meinem Gedicht ab, das ich dem 140. Jahrestag der turkmenischen Hauptstadt gewidmet habe: "Ashgabat und Deine 140 Jahre".

 

"Ashgabat! DU bist die Hauptstadt von Turkmenien

DU bist die Stadt der Liebe und der Jugend

DU bist die Stadt des hellen Lichts und der heißen Sonne

 

DEINE 140 Jahre

Es ist nur eine Zahl

Es ist nur ein Schlag DEINER Wimpern

 

DEINE Vergangenheit 

DEINE Gegenwart

DEINE Unsterblichkeit

 

Wüste und Berge

Basare und Parks

Das bist DU, meine geliebte STADT!

 

            DEIN Jahr 1948!

Wieviel Verluste und Unglück!

Wieviel Tränen und Trauer!

 

Aber DU bist auferstanden!

DU hast nicht aufgegeben!

DU hast gewonnen!

 

Ashgabat! Ich spüre DICH

Ich spüre DEINE Bewegung

Ich spüre DEINE Schönheit

 

Ich gehe durch DEINE Straßen

Ich höre DEINE Musik

Ich spüre DEIN ATEM

 

Stadt der Liebe! DU schenkst den Menschen das Glück

DU schenkst den Menschen die Freude

DU schenkst den Menschen das Lächeln

 

Möge DICH immer die Strahlen der aufgehenden Sonne erfreuen!

Möge DICH immer das Lachen DEINER Kinder erfreuen!

Möge DICH immer das Leben erfreuen!

 

Ashgabat! DU hast immer geglaubt

DU hast immer geliebt

DU hast immer gelebt

 

Alles Gute zum Geburtstag, geliebte Stadt!

Möge Gott DIR viel Glück bescheren!

Möge Gott DICH immer beschützen!"

Neda Berger

Präsidentin der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben