Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Präsident Gurbanguly Berdymukhamedov mit einem offiziellen Besuch in Österreich

Am 12. Mai finden in der Hauptstadt der Republik Österreich die Turkmenisch-Österreichischen Verhandlungen auf höchster Ebene statt. Zu diesem Zweck ist am Abend vorher der Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berdymukhamedov,  zu einem offiziellen Besuch nach Wien gekommen.

Wie bereits berichtet, am 8. Mai bei der Sitzung des Ministerkabinetts von Turkmenistan wurde betont, dass eine progressive Dynamik die Entwicklung der traditionell freundschaftlichen Turkmenisch-Österreichischen bilateralen Beziehungen gekennzeichnet hat. Diese neue Etappe in der Geschichte dieser Beziehungen wurde durch den offiziellen Besuch des Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berymukhamedov, nach Österreich im November 2008 bekräftigt, wie auch der offizielle Besuch des Präsidenten der Republik Österreich, Dr. Heinz Fischer, nach Turkmenistan im Oktober 2011.

Im Zuge der bevorstehenden Verhandlungen in Wien wird über ein breites Spektrum von Fragen der bilateralen Beziehungen im politischen, diplomatischen, wirtschaftlichen, kulturellen und humanitären Bereich diskutiert, sowie auch über einige andere relevante Aspekte der internationalen Politik.

Ein separates Thema in den Diskussion werden die Perspektiven für die Zusammenarbeit im Rahmen des bestehenden fruchtbaren Dialogs zwischen Turkmenistan und der Europäischen Union bilden.

Besondere Aufmerksamkeit wird dem Energiesektor geschenkt, aufgrund eines enormen Kohlenwasserstoffpotenzials von Turkmenistan, wie auch aufgrund des ständig steigenden Interesses der Europäischen Gemeinschaft für die Lieferung von turkmenischem Gas. Turkmenistan hat hier erhebliche positive Erfahrungen bei der Umsetzung einer Reihe von großen Bauvorhaben von grenzüberschreitenden Gasleitungen und bei der Durchführung einer konstruktiven Politik der Diversifizierung der Energiequellen weltweit, einschließlich des europäischen Markts.

Zu einem breiten Spektrum der Zusammenarbeit gehören auch die Tagungen der Turkmenisch-Österreichischen Kommission, die letzte Tagung fand im Februar dieses Jahres in Ashgabat statt, sowie mehrere bilaterale Konsultationen und Business-Foren.

Dazu gehören auch kulturelle Veranstaltungen, sowie der 2. Wiener Ball im September 2014 in Ashgabat, die durch eine Initiative der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft ins Leben gerufen wurde. Die Österreich-Turkmenische Gesellschaft wurde im Herbst 2008 am Vorabend des ersten offiziellen Besuchs des Präsidenten von Turkmenistan, Gurbanguly Berdimuhamedov, nach Wien gegründet. Im Laufe der Jahre, mit der Teilnahme der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft wurden viele gemeinsame Projekte realisiert, insbesondere die Eröffnung einer Internet-Seite, die den europäischen Lesern die Möglichkeit gibt, die Geschichte und Kultur von Turkmenistan, seine Gegenwart, wirtschaftliche Ressource, den touristischen Potential und so vieles mehr kennen zu lernen. So mit der Unterstützung der  Gesellschaft treten die turkmenischen Musiker und Künstler in den besten Konzertsälen in der österreichischen Hauptstadt auf, es werden verschiedene Präsentationen, Tagungen und kulturelle Veranstaltungen organisiert.

Das Ergebnis der bevorstehenden Turkmenisch-Österreichischen Gipfels wird die Unterzeichnung der wichtigen bilateralen Dokumente, um eine solide Grundlage für die Intensivierung der vielfältigen Zusammenarbeit zu sichern und die Prioritäten der sozialökonomischen Entwicklung und der nationalen Interessen der beiden Länder zu erfüllen.

Österreich-Turkmenische Gesellschaft

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben