Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Unabhängigkeit

27.10.2016

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/a-u2.jpgTraditionsgemäß fangen die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Unabhängigkeit von Turkmenistan in der Hauptstadt Ashgabat an, auf dem Hauptplatz des Landes. Tausende Einwohner von Ashgabat und die Gäste aus allen Regionen des Landes, wie auch viele ausländische Gäste kommen in die Hauptstadt, um dieses großes Datum zu feiern.

Präsident von Turkmenistan, Gurbanguly Berdymukhamedov, in Begleitung einer Reitergruppe mit der Nationalflagge kommt zum Hauptplatz, wo die Militärparade stattfinden soll, denn nach einer alten Tradition beginnen die Hauptfeierlichkeiten stets mit einer Militärparade.

Aber zuerst mit einem Rapport des Verteidigungsministers, J. Berdiev, über die Bereitschaft der Streitkräfte für die Militärparade zum 25. Jahrestag der Unabhängigkeit an den Präsidenten von Turkmenistan, Oberbefehlshaber der Streitkräfte, General der Armee, Gurbanguly Berdymukhamedov.

Die Uhr zeigt 10 Uhr, unter Klängen des feierlichen Marsches bringt die Ehrenwache die Nationalflagge des Landes, es klingt die Nationalhymne von Turkmenistan, und die Militärparade kann beginnen.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2015/d-e-e-e-e-1.jpg

Unter den Klängen des feierlichen Marsches marschiert vor der Tribüne das Bataillon von Soldaten der Ehrengarde und bringt die Kampfflaggen aller Nationalstreitkräfte von Turkmenistan.

In feierlicher Prozession, gemessenen Schrittes marschiert das Bataillon der Offiziere der Nationalarmee - die besten Vertreter aller Streitkräfte des unabhängigen neutralen Turkmenistans.

Einen wesentlichen Beitrag zum Frieden tragen auch weibliche Soldaten bei. Unter den Teilnehmern der Parade - das Bataillon der weiblichen Militärkadetten der Universitäten.

Ihr perfektes Können und hohe militärische Fähigkeiten zeigt die motorisierte Infanterie, gefolgt vom Bataillon der turkmenischen Piloten. Moderne Flugzeuge schützen zuverlässig den friedlichen Himmel ihrer Heimat. Wachsam bewachen die Sicherheit des Landes die Soldaten der Fallschirmjägerbataillone für spezielle Zwecke.

Ihnen folgen die Truppen der Marine, wie auch das Bataillon des Zivilschutzes und der Rettung. In ihren Reihen – die Soldaten, die eine schnelle Hilfe in den Notsituationen und bei der Beseitigung von deren Folgen leisten können.

Unter den Bannern marschieren die Bataillone der Kadetten des Instituts für Nationale Sicherheit und Grenzen Schutz von Turkmenistan, die einen sicheren Schutz  der turkmenischen Grenzen sichern und einen würdigen Beitrag zur Umwandlung der Grenzen in die Freundschaft, Brüderlichkeit und gute Nachbarschaft leisten. Ihnen folgend die Bataillone der Mitarbeiter des Ministeriums für Innere Angelegenheiten.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2015/d-e2.jpg

Da erscheint schon eine Gruppe mit den Kampfpanzern. Das sind „MAN“ mit den Anhängern „T-90S“,  wie auch „BMP-3“ und „BMP-2D“, die eine besondere Rolle in den turkmenischen Streitkräften spielen.

Danach folgen die Haubitzen „2C-1“ und „2C-3 Akazija“, wie auch die Militärautos „Bars“ und „Land Lover“. Zum ersten Mal werden auch die Feldküchen auf Basis von Autos „Land Rover“ und „DONG FENG“ gezeigt, die eine Verpflegung auch unter den Kampfbedingungen möglich machen.

Die Militärtechnik wird durch mehrere Raketenkomplexe demonstriert: „Osa“; Pechora-2M“, und „C-200B“.

Den festlichen Umzug wird weiterhin in der Luft fortgesetzt. Die ersten Hubschrauber ist eine Gruppe von „Mu-17“, die eine Flagge des Landes trägt.

Die Militärparade wird in der Luft durch die weiteren Hubschrauber „Augusta -139“, „Mu-8“ und „Mu-24“ des Ministeriums für Nationale Sicherheit fortgesetzt.

Da hört man schon das Grollen und das Dröhnen der Motoren, und da erscheint die leistungsfähige moderne militärische Ausrüstung der National Armee. In den Reihen fahren die Panzerwagen des Ministeriums für Innere Angelegenheiten.

Im  Luftraum erscheinen die Kampfflugzeuge „ Su-25“ und „MiG-29“ der Luftwaffe von Turkmenistan, die eine Zahl „25" bilden, als Symbol für den 25. Jahrestag der Unabhängigkeit.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2015/d-e-e-e1.jpg

Da erscheinen schon auf dem Hauptplatz des Landes 3 Reiter mit den 25 wunderbaren Achal-Tekkiner Pferden. Wie allgemein und seit Jahrhunderten bekannt ist, war und bleibt das Pferd ein treuer Freund und Begleiter der Turkmenen, die mit Recht auf ihre "himmlischen Pferde" stolz sind. Besonders beeindruckend ist die akrobatische Pyramide eines Reiters auf dem Pferd mit einer Nationalflagge.

Es folgt eine musikalische-literarische Inszenierung  mit mehreren Tanzensembles, Folklore-Gruppen und Künstlern. Da kann man alte turkmenische Buchstaben bewundern, und so werden alle in den Zeiten von Oguz-chan versetzt, die Gestalt dieses Volkshelden wird lebendig.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2015/d-e-m.jpg

Es folgt eine Pause, und da fängt schon der zweite Teil an.

Da kommen die Vertreter der jungen Generation, und der ganze Platz vor der Tribüne verwandelt sich gleich in einen blühenden Frühlingsgarten und die Sonnenwiese, die mit dem glücklichen Lachen der Kinder gefüllt wird. Die Hoffnung und die Zukunft von Turkmenistan sind die Kinder - Kreativ-Teams und junge Talente, „kleine Sterne“ der Musik und des Tanzes.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/p-f2.jpgDenen folgen die Ältesten – die weisen Vertreter der älteren Generation, die in Turkmenistan eine unbestrittene Autorität genießen und mit der Sorgfalt und Aufmerksamkeit des Staates umgegeben sind. In ihren Händen sind die Flaggen des unabhängigen neutralen Turkmenistans. Hunderte von bunten Luftballons steigen in den Himmel.

Jetzt marschieren die zahlreichen Sportler und Athleten. Unter ihnen – turkmenische Meister der verschiedenen Sportwettkämpfe, die Gewinner nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Ihnen folgen die Ärzte, Mediziner, Krankenschwester, Sanitäre und andere Mitarbeiter dieses wichtigen Bereiches und die Vertreter des Bildungssektors.

Und noch einmal steigt in den Himmel eine riesige Arme mit farbigen Ballonen.

Breit vertreten ist der Öl- und Gassektor. Auf dem Hauptplatz des Landes bewegen sich die Plattformwagen - Ölplattformen in der Wüste und im Meer, die auch gleichzeitig die Rohrleitungen symbolisieren.

Auf einem Plattformwagen kann man AWAZA bewundern, die Nationale Tourismuszone am Kaspischen Meer demonstrieren.

Auf dem Platz marschieren viele Tausende von Vertretern des „kreativen Berufs" des Landes, Künstler und Mitarbeiter der Kultursphäre.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2015/d-e-e2.jpg

Abschließend marschieren die Kinder. Sie sind junge Nachfolger der urtümlichen Traditionen der turkmenischen Vorfahren, ihnen vertraut Turkmenistan die weiteren Schicksale des Landes.

Die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Unabhängigkeit, die im Herzen der Heimat begonnen haben, werden in all ihren Ecken fortgesetzt.

Österreich-Turkmenische Gesellschaft
 

 

 

 

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben