Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Natur und Bevölkerung

Natur

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation/n-a-t-u-r.jpgÜber 80 Prozent des Landes ist die sandige Wüste Karakum, aber die Fauna und Flora Turkmenistans ist reich und einzigartig.

Die Fauna Turkmenistans beherbergt immer noch zahlreiche größere Tierarten (mehr als 600 Arten der Wirbeltiere und 3.200 Arten der wirbellosen TIere), die für Steppengebiete charakteristisch sind. Dazu zählen Halbesel und Kropfgazellen, vorwiegend die bergigen Regionen im Süden werden auch von Urials und Wildziegen sowie von einigen hundert Exemplaren des Persischen Leoparden als größtes Raubtier bewohnt.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/f-a-u-n-a.jpgDie Flora des Landes zählt mehr als 2.500 Arten der wild wachsenden Pflanzen. Ein bedeutendes Schutzgebiet Turkmenistans ist das Badkhyz-Naturreservat im Süden des Landes, das einst die letzte Zuflucht des turkmenischen Halbesels war und zugleich eines der bedeutendsten Refugien für die Kropfgazelle in Turkmenistan darstellt.

Bevölkerung

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/20-jahrestag/k-i-n-d-e-r2.jpgDen Hauptteil der Bevölkerung bilden die Turkmenen mit rund 77 %; die größten Minderheiten sind Usbeken , Russen , Kasachen , Tataren , AserbaidschanerArmenier , Ukrainer , daneben auch Koreaner und Tadschiken.

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben