Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

News aus dem Zoo in Ashgabat. Der seltene Nachwuchs

14.03.2016

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/z-o.jpgIm Zoo in der Nähe von Ashgabat passierte ein großes und seltenes Ereignis. Der Zoo erfreute sich über einen neuen Nachwuchs. Die afrikanische Giraffe hat das erste Kalb geboren. Schon eine Stunde später, nach der Geburt des Babys, mit einer Länge von 2 Metern, erhob sich das Kalb und trank die Milch.

Die Zoowärter gaben dem Neugeborenen den Spitznamen Yklas (der Fleißige). Nach deren Auskunft, wird Yklas vorläufig im Winter Quartier bleiben, aber im März, wenn das Wetter es zulässt, ist „der erste Auftritt ins Freie“ geplant, d.h. in einer geräumigen Voliere, wo neben den Eltern von Yklas auch die Zebras als Nachbarn leben.

Die Geburt der Baby-Giraffe ist nicht die einzige gute Nachricht im Zoo. Ein Tag danach erfreute sich der Zoo über einen weiteren Einwohner – das Leopardenbaby. Die Leoparden, zwei Männchen und zwei Weibchen, wurden im Jahr 2010 von den Ausläufern des Kopetdag in den Zoo gebracht.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/L-e.jpg

Das süße Leopardenbaby wächst schnell, und sein weißes Fell wird allmählich mit einer schönen Leopardenfarbe bedeckt. Und, obwohl die beiden Babys fast zur gleichen Zeit geboren wurden, werden die Zoobesucher den kleinen Leoparden nicht so schnell zu Gesicht bekommen. Für den ersten Auftritt in einer Voliere muss der Kleine noch weiterhin wachsen und stärker werden.

Österreich-Turkmenische Gesellschaft

 

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben