Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Turkmenischer Präsident bestimmte die Prioritäten für das Jahr 2016

08.01.2016

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2016/img1.jpgBei einer erweiterten Sitzung des Ministerkabinetts, trat Präsident von Turkmenistan, Gurbanguly Berdiymukhamedov, mit einer Programmrede für das Jahr 2016 auf, in der er die Ergebnisse des vergangenen Jahres skizziert hat und die Aufgaben für 2016 formulierte.

2015 war ein schwieriges Jahr für unser Land, sagte der turkmenische Präsident, und betonte, dass im Jahr 2015 der glorreiche 20. Jahrestag der ständigen Neutralität Turkmenistans gefeiert wurde. Es wurden auch viele Maßnahmen ergriffen, um bessere Ergebnisse zu erreichen, in einem Klima der anhaltend ungünstigen Situation in der Weltwirtschaft . Derzeit hat Turkmenistan der ganzen Welt demonstriert, das unter diesen schwierigen wirtschaftlichen und finanziellen Bedingungen die Politik der Neutralität unseres Landes die Konsolidierung beeinflusst hat und einen großen Einfluss auf die erfolgreiche Entwicklung des Staates übte, sagte Präsident Gurbanguly Berdymukhamedov.

Im Jahr 2015 wurden nahezu alle vorgesehenen Pläne verwirklicht, betonte Präsident Gurbanguly Berdymukhamedov, der auch mit Genugtuung betont hat, dass es eine Ausarbeitung des Entwurfs der neuen Verfassung Turkmenistans vorgenommen wurde, die auch weiterhin die Entwicklung der Gesetze vorsieht, einschließlich der Stärkung der unveränderlichen Grundsätze von Unabhängigkeit und Neutralität, Frieden, Einheit und Demokratie.

In Anbetracht der großen Fortschritte bei der Umsetzung von Reformen in der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, betonte der turkmenische Präsident, wurde hohes Wachstum im Agrarsektor - 85 Prozent erzielt. Ein gutes Beispiel dafür ist das Bruttoinlandsprodukt, der 6,7 Prozent betrug, einschließlich in der Bauindustrie - 9,3 Prozent, im Handel - 10,4 Prozent, im Verkehrs- und Kommunikationssektor - 9,8 Prozent.

Im Vergleich zu 2014, stieg das Volumen der Investitionen in verschiedene Sektoren der Wirtschaft um 8,2 Prozent und belief sich auf mehr als 53 Milliarden Manat. Die Rate der nationalen Währung - Manat - wurde in den festgelegten Grenzen beibehalten. Es wurden auch wieder einmal die Löhne, Renten, Stipendien und staatliche Leistungen erhöht.

Die derzeitigen Investitionen für die Bauindustrie betragen heute ca. $ 49 Milliarden. Nur innerhalb des letzten Jahres wurden 375 industrielle Großanlagen, soziale und kulturelle Anlagen in Wert von über US $ 10 Milliarden in Betrieb genommen.

Unter den bedeutenden Objekten kann man nennen: Kommunikationssatellit «TürkmenÄlem 52oE", Pipeline "Ost-West", Kongresszentrum in Ashgabat und in der Stadt Turkmenbashi, Komplex von Bürogebäuden, Hotels in der Hauptstadt und in Provinz-Zentren etc.

Nationales Programm für die Verbesserung der sozialen und Lebensbedingungen in den Dörfern, Siedlungen, Städten und Stadtteilzentren wird auch weiterhin erfolgreich durchgeführt, wonach jede Provinz die neuen Siedlungen mit all der geeigneten Infrastruktur errichtet.

Weiterhin verwies der Präsident auf die Erfolge in der Außenpolitik, denn Turkmenistan entwickelt und ausweitet ganz bewusst und konsequent die Beziehungen zu den verschiedenen Ländern der Welt, sowohl auf bilateraler Ebene als auch im Rahmen der internationalen Organisationen. Die außenpolitische Strategie des Landes wurde auf der Grundlage der strikten Einhaltung der Grundsätze der Neutralität, des Friedens, der guten Nachbarschaft und der gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit aufgebaut.

Dann konzentrierte sich Gurbanguly Berdymukhamedov auf anstehende Aufgaben im Jahr 2016, das ein Jubiläumsjahr ist, denn in diesem Jahr wird den 25. Jahrestag der Unabhängigkeit Turkmenistans gefeiert, was bedeutet, viel Arbeit und großen Einsatz von allen Führungskräften des Landes.

In Hinblick auf die Themen, die vom diplomatischen Korps des Landes stehen, stellte der Präsident fest, dass im Einklang mit dem Konzept der Außenpolitik Turkmenistans 2013-2017, musste die turkmenische Außenpolitik die Interessen des Staates  konsequent verfogen, um die Maßnahmen für die Entwicklung und Stärkung der gegenseitig vorteilhaften Beziehungen zu verschiedenen Ländern der Welt zu realisieren.

Der Präsident konzentrierte sich auch auf die Notwendigkeit einer guten Vorbereitung, im Zusammenhang mit der Annahme von der Generalversammlung der Vereinten Nationen die Initiative unseres Landes „Die Rolle der Transport- und Transitkorridore, um die internationale Zusammenarbeit für die nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten".

Die Prioritäten im Öl- und Gassektor. Hier betonte der Präsident, wie wichtig die Durchführung von Programmen ist, um den Energiesektor zu reformieren, einschließlich einer erfolgreichen Umsetzung dieser Programme, um die Gewinnung und Verarbeitung von Kohlenwasserstoff-Ausgangsmaterialien zu sichern, ebenso wie die Umsetzung der wichtigen strategischen Pipeline Turkmenistan-Afghanistan-Pakistan-Indien zu beschleunigen.

In Hinblick auf die Herausforderungen, die vor der Bauindustrie stehen, betonte der Präsident große Maßstäbe für das Bau-Programm im Jahr 2016. In diesem Jahr ist es vorgesehen, der Bau und die Inbetriebnahme von 387 Großanlagen sowie die Investitionen von mehr als 7 Milliarden US-Dollar.

Die V. Asian Gams 2017, die in weißer Marmorstadt Ashgabat stattfinden werden. Hier müssen die Straßen, Parks und alle Grünanlage unserer Hauptstadt in Übereinstimmung mit internationalen Standards ausgestattet werden.

Es sollte die Umsetzung eines umfassenden Programms für die Umsetzung der Reformen in der Landwirtschaft fortgesetzt werden. Zu diesen Prioritäten gehören: Erhöhung des Volumens der Tierproduktion und der Pflanzenproduktion, Versorgung mit Wasser der Städte und Dörfer, Reparaturen und Bau von Wasserwerken, Wasserkanälen und Wasserliften.

Das System der Bildung und der Wissenschaft des Landes ist einer der wichtigsten Bereiche des öffentlichen Lebens, ebenso wie die in diesem Zusammenhang verbundene Verbesserung der Hochschulbildung, die Entdeckung der neuen Bildungseinrichtungen und Systeme, die Stärkung der materiell-technischen Basis.

Wir müssen weiterhin sehr effektiv an einer solchen vorrangigen Richtung der Staatspolitik Turkmenistans arbeiten – wie die Entwicklung und Verbesserung des stattlichen Gesundheitssystems, stellte Präsident Gurbanguly Berdymuhhamedov fest.

Wir müssen weiterhin auch an der weiteren Entwicklung des internationalen Tourismus im Land zu arbeiten, und, nach wie vor, ist eine der Prioritäten in der nationalen Tourismusbranche  - die Entwicklung der nationalen touristischen Zone "AWAZA".

Am Ende der Sitzung, stellte der turkmenische der Präsident fest, dass Turkmenistan, trotz vielen Schwierigkeiten, selbstbewusst den eingeschlagenen Weg voran geht, um hohe Ziele für die Stabilisierung von Frieden und Sicherheit zu erreichen, sowie für soziale und wirtschaftliche Entwicklung, um das Lebensniveau der Turkmenen zu verbessern.

Zum Schluss wünschte der turkmenische Präsident allen Teilnehmern der Sitzung gute Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg.

Österreich-Turkmenische Gesellschaft

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben