Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Maskottchen des Jahres 2014 – der edle Achal-Tekkiner

09.01.2014

Pferde

Das neue Jahr 2014, Jahr des Pferdes, verkörpert Mut, Hingabe und Weisheit.

Natürlich, hat dieses Jahr für die Turkmenen eine besondere Bedeutung. Nach alten Sitten und Bräuchen vergöttern die Turkmenen ihre Achal-Tekinner, die sich als wahre und zuverlässige Partner in all den Jahrhunderten der historischen Entwicklung des Landes erwiesen haben. So ist es auch kein Zufall, dass im Zentrum der Wappen von Turkmenistan auf blauem Hintergrund das prächtige goldene Achal-Tekkiner Pferd Yanardag dargestellt ist.

Turkmenistan ist nicht nur der einzige Staat der Welt, wo auf der Wappen das Pferd zu bewundern ist, sondern hier hat bereits seit vielen Jahren unter allen Feiertagen der „Tag des turkmenischen Pferdes“ eine besondere Bedeutung, der von einer Internationalen Konferenz begleitet wird, die all die Profi und Züchter der Achal-Tekkiner Pferde aus der ganzen Welt versammelt. Dies erleichtert die Integration der heimischen Pferdezucht-Industrie in die internationale Industrie und fördert die Entwicklung des turkmenischen Pferdesports.

Achal-Tekkiner Pferde sind in der Tat die größte Errungenschaft der Turkmenen. In der Geschichte der Nation haben sich diese wunderschönen Pferde immer loyal zu ihren Herren und Dienern verhalten. In den großen Steppen und Tälern des Landes existierten schon immer hervorragende Bedingungen für die Zucht dieser edlen Pferde, wo auch das berühmte Epos „Gerogly“ entstanden ist. Der Protagonist dieses bemerkenswerten Werkes, das in die goldenen Fonds der Weltliteratur aufgenommen wurde, hatte ein wunderbares Pferd namens Gyrat, auf Turkmenisch übersetzt „Graues Pferd". Wie ein Blitz galoppierte dieses wunderbare Pferd über die Steppen und Tälern seiner Heimat, als ob „ein Vogel in den Himmel fliegt“. Es war für seinen Herrn ein Symbol von Ehre, Sieg und Glück. Viele Jahre ritt der legendäre Held, der tapfere Gerogly bey, auf diesem edlen und treuen Pferd. So verteidigte er seine heilige Heimat und die Freiheit seines Vaterlandes.pferde

Am 9. Mai 2010, sah die ganze Welt das legendäre Pferd wieder, als ob es aus den Seiten des Nationalepos gekommen wäre. Es war an diesem besonderen Tag das edle Achal-Tekkiner Pferd, namens Gyrat, aus dem Stallungen der turkmenischen Präsidenten, das an der Parade auf dem Roten Platz in Moskau am „Tag des Sieges“ teilgenommen hat und zu einem der Symbole des großen Sieges über den Faschismus geworden ist.

2014 ist das Jahr des Pferdes, und wir sind zuversichtlich, dass der edle Achal-Tekkiner, der den Stolz und die Ehre des turkmenischen Volkes verkörpert, zu einem Maskottchen für alle Turkmenen wird und auch ermöglicht, die höchsten Ziele zu erreichen und jedes Haus mit Glück, Wohlstand und Erfolg zu versehen.

Österreichisch- Turkmenischen Gesellschaft

Quelle: www.turkmenistan.gov.tm

 

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben