Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Gas-Feld "Galkynysh" - sichere Basis der Energiestrategie von Turkmenistan


30.08.2013

In der heutigen Welt will Turkmenistan, wie auch jeder andere Staat, Hersteller eines Energieprodukts, seine wirtschaftliche und Energiesicherheit stärken und verfolgt auf diese Wiese den Schutz seiner nationalen Interessen. Mit seinen gut etablierten Prinzipien der staatlichen Strategie schätzt das Land seine eigenen Ressourcen. Turkmenistan verfolgt die Politik einer Erweiterung und Ergänzung der Geographie der Routen der Energieressourcen durch die Erschließung neuer Märkte in verschiedenen Ländern und Regionen der Welt. Zusätzlich zu den bestehenden Gas- Routen aus Turkmenistan nach Norden - Russland - und nach Osten - China - , der beiden Zweige der Pipeline nach Iran, befindet sich in der Phase der praktischen Umsetzung das Pipeline-Projekt nach Süd-Osten - Turkmenistan - Afghanistan - Pakistan - Indien (TAPI). Darüber hinaus beschäftigt man sich schon jetzt mit dem Bau von zusätzlichen Linien der Pipeline von Turkmenistan nach China.

Um zuverlässige und langfristige Rahmen für die Versorgung mit Rohstoffen der bestehenden und künftigen Pipeline zu sichern, schenkt Turkmenistan vorrangig  Aufmerksamkeit der Entwicklung der in den letzten Jahren eröffneten neuen Kohlenwasserstoff-Lagerstätte.

Eines der wichtigsten durchgeführten Projekte in diesem Bereich ist heut zu tage die kommerzielle Entwicklung des riesigen Gasfeldes „Galkynysh“ mit einer Gesamtfläche von Tausenden Quadratkilometern. Wie Sie wissen, unter dem Titel „Galkynysh" wurde im Jahr 2011 die Gruppe von Ablagerungen – „Southern Yoloten – Osman"  „Minar" und „Yashlar" zusammen gefasst. Wie die Ergebnisse einer unabhängigen internationalen Prüfung durch die britische Firma „Gaffney, Cline & Associates» gezeigt haben, verfügt das „Galkynysh "- Feld über Gas- Reserven in Höhe von mehr als 26 Billionen Kubikmeter, die dieses Gas-Feld auf eine Augenhöhe mit dem weltweit größten Gas-Kondensat- Feld  „North / South Pars" (Katar / Iran) stellt, deren gesamte Reserven bei 27-28 Billionen  Kubikmeter liegen sollten. Die Spezialisten betonen auch, dass die Angaben über das Gas-Feld „Galkynysh" in die Richtung einer Zunahme verbessert werden können, da derzeit noch nicht die Grenzen der Nord- West, Süd - Ost- und Westgrenze dieses einzigartigen Feldes festgelegt sind.

Gas -Produktion auf dem Feld  „Galkynysh" wird voraussichtlich in diesem Jahr beginnen. In diesem Stadium wurden jetzt 22 Brunnen gebohrt, von denen die meisten untersucht sind und einen großen Zustrom von Erdgas bereits erhalten haben.

Es ist geplant, dass in der Anfangsphase der wichtigste Verbraucher von Gas aus dem Feld  „Galkynysh " China sein wird. Nach dem Turkmenisch - Chinesischen Abkommen, das während des Besuchs des Präsidenten von Turkmenistan nach China im November 2011 unterschrieben wurde, sollen die Lieferungen ins Reich der Mitte in Zukunft von 40 Milliarden Kubikmeter pro Jahr auf 65 Milliarden Kubikmeter erhöht werden. Und so garantiert die Inbetriebnahme von „Galkynysh", dass Turkmenistan seine langfristigen Verpflichtungen erfüllen wird.

Jedoch erklärt Turkmenistan seine Bereitschaft, seinen Gas aus dem Feld „Galkynysh" auch anderen potenziellen Kunden zu liefern. So, baut man jetzt die 766 km lange Gaspipeline „Ost-West", um den Kraftstoff aus dem östlichen Turkmenistan nach Westen bis zum Kaspischen Meer zu liefern. Daher je nach der Situation, könnte man mit dem Bau von Trans - Caspian (nach Europa) oder Caspian (nach Russland) Gaspipeline beginnen. Der komplette Bau der Gas-Pipeline "Ost -West" ist für das Jahr 2015 geplant. Darüber hinaus kann das Feld eine Quelle für die Lieferungen des „blauen Brennstoffes“ nach Süd-Ost durch TAPI -Pipeline werden.

So können wir heute mit Zuversicht sagen, dass das süd-östlich von Turkmenistan eröffnete Gas-Feld „Galkynysh" die Attraktivität von Investitionen und das Export-Potenzial des Landes weiter wesentlich verbessert  hat. Turkmenistan setzt seine Energiepolitik konsequent auf die Grundlage der Prinzipien der Diversifizierung der Transportrouten von Erdgas an die Weltmärkte, um eine vorteilhaften Zusammenarbeit mit allen Beteiligten gegenseitig zu sichern.

Turkmenische Botschaft in Österreich
 

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben