Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

RÜCKBLICK 2012. Das Jahr 2012 noch einmal erleben

RÜCKBLICK 212 - kurze zusammengefasste Berichte und Bilder

Homepage Besucher 2012. Wir freuen uns über mehr als 3.500 Besucher, die unsere Homepage im Jahr 2012 besucht haben. Das sind die  Besucher aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Russland, Turkmenistan, Brasilien, Türkei, Vereinigten Arabischen Emiraten, Armenien, Estland, Spanien, Frankreich, USA, Ungern, Luxemburg, Pakistan, Serbien, Usbekistan, Bosnien- Herzegowina, Ukraine, Rumänien, Kasachstan, Belarus, Moldawien, Tschechien. Laut Analytik, sind ca. 86% von dieser Besucherzahl neu, und ca.14% haben unsere Homepage öfters besucht: www.turkmenistan-kultur.at

NEWS für unsere Mitglieder 2013. Da unsere Homepage in beiden Sprachen, Deutsch und Russisch, so einen großen Anklang in vielen Ländern gefunden hat, stellen wir den Firmen, Mitgliedern unserer Gesellschaft, eine zusätzliche Leistung zur Verfügung - in unserer Homepage in beiden Sprachen die Werbung zu machen, um ihre Firma entsprechend vorzustellen.Damit geben wir unseren Mitgliedern eine zusätzliche Möglichkeit, die Firma mit ihrer Produktlinie und ihrem eigenen Logo europaweit zu präsentieren und bekannt zu machen.

Mitglieder 2012. Wir begrüßen unsere neuen Mitglieder, die 2012 der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft beigetreten sind:

Richter Rasen GmbH             www.richter-rasen.com

Wolf Modul GmbH                  www.wolfmodul.com

Norbert Schaller GmbH        www.schalleraustria.com

Freight Speditions- und Handelsgesellschaft M.B.H     www.far-freight.com

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/i-n.jpg12. Februar. Präsidentenwahlen in Turkmenistan. Nach den Ergebnissen der Wahlkommissionen erzielt Gurbanguly Berdymukhamedov die absolute Mehrheit der Stimmen von 97,14% und wird für das Amt des Präsidenten Turkmenistans gewählt.

12. Februar. Aufnahme in die Union der Industriellen und Unternehmer Turkmenistans. Österreich-Turkmenische Gesellschaft wird als Ehrenmitglied in die Union feierlich aufgenommen. Diese Aufnahme bedeutet für Österreich-Turkmenische Gesellschaft neue Ziele und Aufgaben, wie auch eine neue Herausforderung in der Entwicklung und Förderung der Kontakte und Partnerschaften zwischen privaten Unternehmen und Firmen in Turkmenistan und Österreich.

25. Februar. Bei der ersten Sitzung des neu gebildeten Ministerkabinetts wird das "Programm der sozial-ökonomischen Entwicklung Turkmenistans 2012-2016" verabschiedet.

Februar. Unternehmer der Union der Industriellen und Unternehmer Turkmenistans besuchen die Firmen in Deutschland und Österreich (Mitglieder der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft): "Richter Rasen", "Wolf System Haus" und "Wolf Modul", "Unger Stahlbau", "BERTSCH".

März.Es wird mit dem Bau der neuen Stadt ABADAN begonnen und Direktion für Projekte ABADAN beim Bauministerium Turkmenistans ins Leben gerufen.

April. 11.Internationale Ausstellung „Ashgabat – weise Stadt“. Teilnahme der Firmen: „Unger Stahlbau“ und „Norbert Schaller“ (Mitglieder der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft)

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/turkmenische-kulturtage-in-wien/a-b-s.jpgTURKMENISTAN-ÖSTERREICH. Mai. In Wien finden die ersten Kulturtage Turkmenistans statt. Das Programm der turkmenischen Kulturtage ist vielfältig. So haben die Zuschauer die Möglichkeit, das Land und seine antike Geschichte, die facettenreiche Kultur, unverwechselbare Bräuche, Traditionen und Folklore kennen zu lernen und zu lieben.

Mai. Turkmenistan schließt neue Gasverträge mit Indien und Pakistan und erreicht damit  einen Meilenstein auf dem Weg zum Bau der seit Jahren geplanten TAPI-Gasleitung durch Afghanistan nach Pakistan und Indien. Die Regierung des zentralasiatischen Landes vereinbart mit den staatlichen Gasfirmen Indiens und Pakistans die Erdgaslieferungen.

Mai. Teilnehmer an der Konferenz zum 20.Jahrestag der Verfassung in Ashgabat werden vom turkmenischen Präsidenten Gurbanguly Berdymukhamedov empfangen. Zu denen gehört auch Vize-Präsident der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft KRat Olaf Auer.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/b-i.jpgJuni. Österreich-Turkmenische Gesellschaft. Der neu gewählte Vorstand der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft. Gemäß §14 Vereinsgesetz 2002 wird bei der Vollversammlung am 28.06 2012 in Wien der Vorstand der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft auf Antrag entlastet und für 4 Jahre bis 2016 neu gewählt:

Vorstandmitglieder:   Damir Vres                 Christian Auer                Kathrin Jindra-Geiszler

Juli. Wunder in der Wüste. Gigantisches Projekt „Bau vom künstlichen See Altyn Asyr" macht es möglich, eine effizientere Ableitung von Wasser zu nutzen, was deutlich die Wasserreserve des Landes erhöht, um sie für die Bedürfnisse der Wirtschaft und Landwirtschaft zu nutzen.

Juli. Teilnahme an der Sommer Olympiade in London. Im Olympischen Dorf in London in der Allee der Fahnenmasten findet eine Zeremonie der Begrüßung der turkmenischen Sportdelegation statt. Die Nationalflagge Turkmenistans wird feierlich angehoben. Für turkmenische Sportler ist es eine große Ehre, ihr Land bei dem größten Sportereignis der Welt zu vertreten.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/o-o.jpgJuli. Turkmenistan gründet die "Partei der Industriellen und Unternehmer". In Ashgabat findet der Gründungskongress der "Partei der Industriellen und Unternehmer Turkmenistans" statt, woran mehr als 300 Delegierte aus ganzem Land, Vertreter von Unternehmensverbänden, teilnehmen.

August. Internationale Ausstellung für die Bauindustrie mit dem Titel „Turkmen Bau-2012" sowie Konferenz „Entwicklung der Bauwirtschaft Turkmenistans“ finden in Ashgabat statt. An der Ausstellung nimmt auch österreichische Firma „Unger Stahlbau“ teil.

TURKMENISTAN-ÖSTERRECH. 16.Oktober. Es jährt sich der 20.Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Turkmenistan und Österreich. 20 Jahre Partnerschaft, Freundschaft und Zusammenarbeit.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/p-r-a-e-s.JPG26.-30.Oktober. Turkmenistan feiert den 21.Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Präsident Turkmenistans nimmt an den Feierlichkeiten teil. Volksfest im Stadion "Ashgabat". Blumenniederlegung am Monument der Unabhängigkeit. Militärparade und Aufmarsch der Werktätigen auf dem Hauptplatz von Ashgabat. Pferderennen im Internationalen Reit-Sportzentrum.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/21-jahrestag-der-unabhaengigkeit/p-a-r-p-f.jpg

TURKMENISTAN-ÖSTERREICH. 26.-28.November. Teilnahme an der 5.Tagung der Gemischten Turkmenisch-Österreichischen Kommission für Außenwirtschaftsbeziehungen in Ashgabat, woran die Leiter von mehreren Ministerien, staatlichen Strukturen und Firmen beider Länder teilnehmen.

TURKMENISTAN-ÖSTERREICH. 27.November. In Turkmenistan ist der Botschafter der Republik Österreich Dr. Wolfgang Banyai akkreditiert.

TURKMENISTAN-ÖSTERREICH. 28.November. In Ashgabat  findet mit großem Erfolg Österreichisch-Turkmenisches Business Forum statt, woran eine Reihe von führenden österreichschen Firmen teilnehmen, wie auch die Vertreter von mehreren Ministerien und Firmen und die Union der Industrieelen und Unternehmen Turkmenistans.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/turkmenistan-oesterreich/k-o-m-m.jpg6.Dezember. Der Gipfel der GUS-Staaten in Ashgabat ist der große Triumph der Friedenspolitik Turkmenistans. Das zentrale Ereignis im Leben der GUS-Staaten im Jahre 2012, die Präsidentschaft von Turkmenistan, geht zu Ende. Das ist der Gipfel der Präsidenten der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten in Ashgabat unter dem Vorsitz des Präsidenten Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov.

11.Dezember. Turkmenistan  und die Vereinten Nationen feiern den 5.Jahrestag der Eröffnung in Ashgabat des UNO - Regional Zentrums für vorbeugende Diplomatie für Zentralasien.

12.Dezember. An diesem Tag wird in Turkmenistan der Nationalfeiertag „Tag der Neutralität“ zum 17.Mal gefeiert. Am 12.Dezember 1995 wurde bei der 50.UNO-Vollversammlung durch besonderen Beschluss der Status Turkmenistans die "ständige Neutralität" von allen 185 Staaten einstimmig anerkannt und unterstützt.

Es sei in diesem Zusammenhang wichtig zu betonen, die Bedeutung des verabschiedeten Konzeptes der Außenpolitik Turkmenistans 2013-2017. Die Grundlage dieses Konzeptes ist auf zwei Postulaten basiert: geopolitisches und geo-ökonomisches. Geopolitisch bedeutet, Turkmenistan hat eine günstige geopolitische Lage und befindet sich auf einer der weltweit wichtigsten Kreuzungen von Europa nach Zentralasien, China und Japan. Das zweite Postulat bedeutet, Turkmenistan spielt mit seinem anerkannten geo-ökonomischen Potenzial eine wichtige Rolle in der internationalen Weltpolitik.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/n-e.jpg

Frohe Weihnachten!

Guten Rutsch und ein glückliches Neues Jahr

wünscht Ihnen,

Vorstand

Österreich-Turkmenische Gesellschaft

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben