Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Neutralität Turkmenistans

12.12 2011
Turkmenistan News State Agency (TDH)

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/20-jahrestag/k-i-n-d1.jpg

Die Neutralität Turkmenistans - ein Phänomen im modernen Völkerrecht. Am 12.Dezember hat Turkmenistan den 16.Jahrestag des Nationalfeiertags "Tag der Neutralität"gefeiert*

Heute wurde im ganzen Land der Nationalfeiertag "Tag der Neutralität"gefeiert. Im Fokus der turkmenischen Hauptstadt stand die feierliche Eröffnung des einzigartigen "Monuments der Neutralität", woran auch Präsident Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov teilgenommen hat. Das „Monument der Neutralität“ ist ein sichtbares Symbol für das anhaltende Engagement unseres Landes in der Aufbewahrung des Friedens in Zentralasien und der Stabilität auf der ganzen Welt. Im erst im Oktober dieses Jahres eröffneten Stadion "Ashgabat" in turkmenischer Hauptstadt hat eine fulminante Show stattgefunden, woran viele bekannte turkmenische Künstler und Ensembles teilgenommen haben.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation/n-e-t-r.jpgDie Neutralität Turkmenistans in seinem Ursprung ist allgemein anerkannt, in seiner Form ist sie permanent, in der Natur - eine positive und konstruktive Grundlage für die Tätigkeit des Staates in der Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Nationen und der Aufrechterhaltung des Friedens in seiner nachhaltigen Entwicklung weltweit.

In seiner Rede bei der 66.Sitzung der UNO-Vollversammlung hat Präsident Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov die Ziele zusammengefasst, die sich aus der Natur der Neutralität als "Frieden durch Entwicklung" hervorgehen, und aus dieser Sicht auch eine Reihe von neuen Initiativen vorgeschlagen.

So leistet Turkmenistan einen großen Beitrag zur Entwicklung der internationalen Beziehungen und des Völkerrechts. Darüber hinaus zeigen eine Reihe von Studien, dass die Ziele der Neutralität, ebenso wie die UNO-Millenniums-Entwicklungsziele die gleichen sind. Sie sind auf Frieden und stabile Entwicklung ausgerichtet, basierend auf den menschlichen Dimensionen. Als Beispiel dafür dienen die internationalen Initiativen Turkmenistans und die Maßnahmen zu deren Umsetzung.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/fest-der-nachbarschaft/f-e-s-t2.jpgDie geopolitische Lage Turkmenistans und eine aktive Umsetzung der Politik der positiven Neutralität bestimmen seine wichtige Rolle im regionalen und globalen Maßstab. Ein neues Modell der turkmenischen Neutralität gilt als Phänomen im internationalen Recht und tritt als Mechanismus in der Kombination der geopolitischen Interessen des Landes auf, was auch ein wichtiger Faktor für die Gewährleistung der regionalen Stabilität und die Schaffung eines zivilisierten Dialogs in seiner konstruktiven Weise bedeutet.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation/n-e-u-t-r-a-a.jpgDie weltweit einzigartige internationale Rechtsstellung des Status die "Ständige Neutralität" Turkmenistans wurde durch einen besonderen Beschluss bei der UNO-Vollversammlung vor 16 Jahren bestätigt und unterstützt. Das Land entwickelt seit dieser Zeit konsequent freundschaftliche Beziehungen und ist bestrebt, vorteilhafte wirtschaftliche und ökonomische Zusammenarbeit weltweit auszuweiten und zu festigen.

Der Status die "Ständige Neutralität" Turkmenistans leistet einen großen Beitrag zur Lösung des Problems in der Gewährleistung von Sicherheit der Souveränität und der territorialen Integrität, denn
hier treten die Vereinten Nationen als Garant für die Neutralität des turkmenischen Staates auf. Darüber hinaus spielt der Status dIe "Ständige Neutralität" Turkmenistans eine große Rolle als Friedenszentrum in Zentralasien. Als Beispiel dafür dient die Tätigkeit des Regionalen Zentrums für vorbeugende Diplomatie für Zentralasien bei der UNO mit Hauptsitz in Ashgabat, das 2007 in turkmenischer Hauptstadt eröffent wurde.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation/n-e-u-t-r-a.jpg

Die Anerkennung des Status die "Ständige Neutralität" von der globalen Gemeinschaft bedeutet ein wichtiger Faktor in der nachhaltigen Entwicklung auf einer globalen und regionalen Ebene und bestärkt in vielerlei Hinsicht das internationale Ansehen des Landes weltweit. Die Philosophie der Neutralität gewährleistet eine Kombination von Interessen des turkmenischen Staates mit den Interessen der globalen Entwicklung unserer multipolaren Welt.

www.turkmenistan.gov.tm

*Anmerkung der Redaktion. Nur 2 Staaten weltweit, Turkmenistan und die Schweiz, haben den Status die "Ständige Neutralität" in der Verfassung vernakert

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben