Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

Wussten Sie schon ...? Vorgeschichte

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/20-jahrestag/s-t-a-d-t.jpg...,   dass die turkmenische Hauptstadt Ashgabat in der Übersetzung "Stadt der Verliebten" genannt wird?

…,   dass bei einem schweren Erdbeben am 5. Oktober 1948 die Stadt Ashgabat fast vollständig zerstört wurde und in der Folgezeit wieder aufgebaut? Es wird jedes Jahr am 6.Oktober der Erdbebenopfer gedacht.

...,   dass am 14. Februar 2007 Gurbanguly Berdymukhamedov durch den Beschluss des turkmenischen Parlaments (Medshlis) als Präsident Turkmenistans verfassungsmäßig bestätigt und in der feierlichen Inaugurationszeremonie vereidigt wurde?

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/i-n.jpg..,   dass am 12. Februar 20012  in Turkmenistan die Neuwahlen des Präsidenten stattgefunden haben? Gurbanguly Berdymukhamedov wurde mit absoluter Mehrheit der Stimmen von 97,14% für das Amt des Präsidenten Turkmenistans wieder gewählt. Am 17. Februar fand in turkmenischer Hauptstadt die feierliche Zeremonie der Inauguration statt, wo der Präsident vereidigt wurde, und am 24. Februar hat der Präsident die Bildung des neuen Ministerkabinetts abgeschlossen.

..,  dass bei der ersten Sitzung des neuen Ministerkabinetts am 25. Februar 2012 das neue Programm der sozial-ökonomischen Entwicklung Turkmenistans 2012-2016 verabschiedet wurde?

...,   dass  das turkmenische Parlament (Medshlis) Ende 2011 dem grandiosen Nationalen Programm für soziale und wirtschaftliche Entwicklung 2011-2030 zugestimmt hat?

…,  dass der amtierende Präsident Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov ein ausgebildeter Zahnarzt ist? Er ist Doktor der Medizin, Ehenmitglied der Akademie der medizinischen Wissenschaft, Professor von mehreren internationalen Ortganisationen und Hochschulen. Der Präsident hat mehrere Bücher zu verschiedenen Aspekten des turkmenischen Lebens verfasst, u.a. über turkmenische Heilkräuter. Vor seiner Präsidentschaft war er Gesundheitsminister und Vize Premierminister.

...,   dass nur in Turkmenistan den Status der "Ständigen Neutralität" in der Verfassung verankert ist? Am 12. Dezember 1995 wurde bei der 50.UNO-Vollversammlung durch besonderen Beschluss der Status Turkmenistans die "Ständige Neutralität" von allen 185 Staaten einstimmig anerkannt und unterstützt.

…, dass im Jahr 2015 in Turkmenistan der 20. Jahrestag der Neutralität gefeiert wird. In diesem Zusammenhang wurde dieses Jahr als „Jahr der Neutralität und des Friedens“ erklärt

..., dass sich am 16. Oktober 2015 der 23.Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Turkmenistan und Österreich  jährt? 23 Jahre Partnerschaft, Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten.

…, dass beide neutrale Staaten, Turkmenistan wie auch Österreich, die Politik der Neutralität und des Friedens in ihrer Außenpolitik verfolgen?

...,   dass Turkmenistan am 27. Oktober 2015 seinen Nationalfeiertag, den 24.Jahrestag der Unabhängigkeit, feiern wird? Und...,   dass der österreichische Nationalfeiertag am 26. Oktober gefeiert wird?

...,   dass der erste offizielle Besuch des turkmenischen Präsidenten, Gurbanguly Berdymukhamedov, nach Österreich im November 2008 stattgefunden hat und der erste offizielle Besuch des österreichischen Bundespräsidenten, Dr. Heinz Fischer, nach Turkmenistan im Oktober 2011?http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/p-r-a-e-s.JPG

...,    dass die Österreich-Turkmenische Gesellschaft, die erste bilaterale Gesellschaft in der Geschichte der Beziehungen zwischen Österreich und Turkmenistan, am 13. August 2008 in der Bundespolizeidirektion in Wien anlässlich des ersten offiziellen Besuchs des turkmenischen Präsidenten nach Österreich gegründet wurde?

…, dass Europas einzige Turkmenisch-Österreichische Symphonie Orchester "GALKYNYSH" (übersetzt "Wiedergeburt") im Mai 2009 unter dem Ehrenschutz des turkmenischen Präsidenten in Ashgabat gegründet wurde?

...,   dass die erste Ausgabe des Turkmenisch-Österreichischen Magazins "GALKYNYSH" im Dezember 2009 in Wien von der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft herausgegeben wurde und die zweite im Juni 2010?

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/wiener-ball-2014-in-ashgabat/b-a-l-l.JPG...,   dass der erste Wiener Ball in Ashgabat am 17. September 2011 von der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft und dem Kulturministerium von Turkmenistan organisiert wurde und unter dem Ehrenschutz des turkmenischen Präsidenten stattgefunden hat?

..., dass am 26. September 2014 in Ashgabat der zweite Wiener Ball, organisiert von der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft, in Anwesenheit des Präsidenten, Gurbanguly Berdymukhamdov stattgefunden hat? Der turkmenische Präsident und der Bürgermeister von Wien, Dr. Michael Häupl, haben den Ehrenschutz über den Wiener Ball übernommen.

…, dass die Österreich-Turkmenische Gesellschaft im März 2011 die Webseite über das neue neutrale  demokratische Turkmenistan in beiden Sprachen, Deutsch und Russisch, eröffnet hat? www.turkmenistan-kultur.at

..., dass in 1,5 Jahren ca. 19.500 Personen die Website der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft besucht haben? Im Jahr 2014 monatlich  - mehr als 2 000 Besuche. Tendenz  - stark steigend

…,   dass Turkmenistan eines der größten Erdgasexportierenden Länder der Welt ist und heute ein neues Wirtschaftswunder verkörpert? Als gutes Beispiel dafür dient auch die Nationale Tourismuszone "AWAZA" am Kaspischen Meer, die den Anfang in die Entwicklung der ganzen turkmenischen Tourismusindustrie gemacht hat. Neue Anlagen, Hotels und so viel mehr wurden eröffnet, der künstlich angelegte Fluss wurde mit dem Meereswasser gefüllt u.v.a.

..., dass am 7. August 2014 die erste Sitzung der Verfassungskommission über die neue Verfassung stattgefunden hat?

..., dass am 21.November 2014 in Ashgabat die Sitzung des Rates der GUS-Regierungschefs stattgefunden hat?

…, dass jedes Jahr in Ashgabat oder in Wien die Tagungen der Österreich-Turkmenischen gemischten Kommission stattfinden? Ende Februar 2015 findet in Ashgabat die 7.Tagung der Kommission statt.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2012/F-a-h.jpg...,   dass am 19. Februar 2015 der 23.Jahrestag der turkmenischen Staatsfahne gefeiert wird?

…, dass Ende Februar 2015 in Ashgabat die 7.Tagung der Österreich-Turkmenischen gemischten Kommission stattfindet?

…,   dass die Pferde in der turkmenischen Kultur einen immensen Stellenwert haben? Es ist ein Wahrzeichen der Republik. Dazu gehört das berühmte Achal-Teke Pferd, das zu den ältesten Pferderassen der Welt zählt. Jedes Jahr im April feiert man den Tag des turkmenischen Pferdes“.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/21-jahrestag-der-unabhaengigkeit/p-i-p-f.jpg

…,   dass das Weben von Teppichen in Turkmenistan tausendjährige Tradition hat? Auf der Flagge sind 5 traditionelle Teppichmuster dargestellt, so genannte Guils. Diese sind nach fünf Stämmen des Landes benannt. Dem Teppich zu Ehren feiert man in Turkmenistan Ende Mai „Turkmenhaly bairamy“ oder den „Tag des turkmenischen Teppichs“.

…,   dass die Olivenzweige, am unteren Ende des Teppichmusters, den Frieden und die Neutralität der Turkmenen symbolisieren?

...,   dass in Turkmenistan am ersten Sonntag im Dezember jedes Jahres "Goňşy okara" oder das "Fest der guten Nachbarschaft" gefeiert wird?

…,   dass in staatlichen Behörden folgender Dress Code gilt: Frauen tragen lange volkstümliche Kleider, Männer  - dunkle Anzüge, helle Hemden und Krawatten?

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2014/a-a1.JPG…,   dass, trotz den hohen Temperaturen, vor allem ältere Männer, die Aksakalen, große Fellmützen tragen? Diese alte Kopfbedeckung als ein Teil der Nationaltracht der Turkmenen schützt die Träger vor Hitze.

...,    dass die Herstellung der traditionellen Maulbeerseide Keteni mit zarten gelben Streifen auf beiden Seiten und ihrer Unikate, die händisch gefärbt und angefertigt werden, Jahrhunderte alte Tradition in Turkmenistan hat? Und ...,  dass diese Unikate eine magische und heilende Wirkung haben sollen? Keteni soll vor Krankheiten und bösen Feinden beschützen und die Freude am Leben symbolisieren.

…,   dass der berühmte turkmenische Hund, Alabay , seit Jahrhunderten die Herden in Turkmenistan beschützt?

...,  dass die längste Fahne der Welt mit 133 Metern, genannt die " Hauptfahne" in Ashgabat zu bewundern ist, ebenso wie der händisch gewebte Teppich-Gigant der Welt mit der Gesamtfläche von 301 Quadrat Meter im Teppichmuseum in Ashgabat? Diese beiden Unikate haben bereits seit 2003 im Guinness-Buch der Rekorde ihren Platz gefunden.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/20-jahrestag/t-u-r-m1.jpg...,   dass  am 17. Oktober 2011 im Süden der turkmenischen Hauptstadt der neue Fernsehturm und das Tele,- Radio Zentrum "Turkmenistan" feierlich in Betrieb genommen wurden? Der Fernsehturm wurde in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen, auf Grund des einzigartigen architektonischen Erscheinungsbildes des Sternes "Oguz Khan", der weltweit der größte Stern ist, der je von  Menschenhand geschaffen wurde.

…, dass am 25. Mai 2013 Ashgabat als Stadt mit der größten Zahl der Marmorpaläste in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde?

..., dass in Juni 2014 die Kulturwoche 2014 in Dashoguz stattgefunden hat? 2015 wird die Kulturwoche in der Hauptstadt der Region Mary, Stadt Mary, stattfinden.

..., dass 2014 der 290. Jahrestag des großen turkmenischen Dichters, Magtymguly Pyragy, in vielen Ländern der Welt gefeiert wurde, wie auch in Österreich?

.http://www.turkmenistan-kultur.at/images/praesentation-2014/m-e d.JPG.., dass am 11. Dezember 2014 nach dem Erlass des turkmenischen Präsidenten, die Präsidentin der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft, Dr. Neda Berger, mit dem Staatsorden von Turkmenistan, Medaille "Magtymguly Pyragy", ausgezeichnet wurde?

…, dass Stadt Mary am 27. Januar 2015 als „Kulturhauptstadt der türkischsprachigen Welt“ proklamiert wurde?

..., dass im Jahr 2017 in Ashgabat die „V. Asian Games 2017 in geschlossenen Räumen und in der Kampfkunst“ stattfinden werden? Aus diesem Anlass wird in der turkmenischer Hauptstadt ein gigantisches Olympisches Dorf errichtet, so genannte "Stadt in einer Stadt", die zum Symbol der turkmwnischen Hauptstadt werden wird, und noch vieles mehr.

..., dass die älteste Frau in Turkmenistan im Jahr 2015 123 Jahre alt wird? Im Sommer 2014 bestritt sie den "Gesundheitsweg", in den Bergen in der Nähe von Ashgabat.

Österreich-Turkmenische Gesellschaft

 

 

 

 

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben