Österreich-Turkmenische
Gesellschaft
Navigation anzeigen

In Ashgabat fand der erste Wiener Ball statt

17.09.2011

Turkmenistan News State Agency - TDH

In Ashgabat fand der erste Wiener Ball statt

Heute in der turkmenischen Hauptstadt fand der erste Wiener Ball statt. Diese farbfreudige spektakuläre Veranstaltung hat neue Farben in das kulturelle Leben des Landes gebracht, das sich auf den bevorstehenden 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeit vorbereitet.

In einer Reihe von Veranstaltungen im Jubiläumsjahr nimmt der Wiener Ball einen besonderen Platz ein. Die Tatsache, dass der Wiener Ball stattgefunden hat, ist ein Indiz für den wachsenden kulturellen Dialog zwischen Turkmenistan und der Europäischen Union. Es ist auch ein Indiz für die Stärkung der erfolgreichen Turkmenisch-Österreichischen Zusammenarbeit, wobei die Kontakte im humanitären Bereich einen wesentlichen Bestandteil dieser Zusammenarbeit eingenommen haben.

Wir möchten hier in Erinnerung rufen, dass der Grundstein für die kreative Zusammenarbeit zwischen den Kunstschaffenden und Künstlern von Turkmenistan und Österreich während des ersten offiziellen Besuchs des Präsidenten Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov nach Österreich im Jahre 2008 gelegt wurde. Mitglieder der turkmenischen Delegation waren die bekannten Interpreten von Volksliedern, Musiker und Tänzer, die ein großes Konzert im Wiener Palais Ferstel dargeboten haben und damit die Musikkultur Turkmenistans in Wien, einer von der ganzen Welt anerkannten Musikhauptstadt, präsentierten.

Wiener Ball

Eine Brücke der Freundschaft zwischen den beiden Ländern baut die Österreichisch-Turkmenischen Gesellschaft , deren Zweck und Ziel darin besteht, Westeuropa mit dem modernen Turkmenistan bekannt zu machen, seiner alten Geschichte und reichhaltigen Kultur.

In den letzten Jahren wurden mit Beteiligung der Österreichisch-Turkmenischen Gesellschaft eine große Zahl der gemeinsamen Projekte im Bereich der Kultur, des Informationsaustausches und der Zusammenarbeit mit großem Erfolg realisiert.

So mit der Unterstützung des Präsidenten Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov und unter seinem Ehrenschutz wurde das Turkmenisch-Österreichische Symphonieorchester "GALKYNYSH" gegründet. Im Mai 2009 fand in Ashgabat im Mukam Palast des Nationalen Kulturzentrums Turkmenistans das erste Konzert des Turkmenisch-Österreichischen Symphonieorchesters in Anwesenheit des turkmenischen Präsidenten Gurbanguly Berdymukhamedov statt.

Kulturelle Projekte zwischen den befreundeten Nationen – das sind unter anderem auch die „Kulturtage Tage der Stadt Wien in Ashgabat“, verschiedene Präsentationen, kreative Aktionen, Auftritte der turkmenischen Künstler in Wien und der österreichischen Künstler in Ashgabat.

Einen wichtigen Meilenstein ​​in der Entwicklung der Zusammenarbeit sind auch die Herausgabe des Turkmenisch-Österreichischen Magazins "GALKYNYSH" und die Eröffnung einer neuen Internetseite der Österreichisch-Turkmenischen Gesellschaft. Diese Seite erfüllt die Aufgabe, Europäer mit der Geschichte und Kultur Turkmenistans, seiner Gegenwart, dem wirtschaftlichen und touristischen Potential bekannt zu machen, wie auch mit der Umsetzung solcher ambitionierten Projekte, wie Nationale Tourismuszone "Awaza".

Heute wurde eine große Reihe von bedeutenden Projekten und Veranstaltungen in der Entwicklung eines interkulturellen Dialogs, der Freundschaft und des Vertrauens zwischen den beiden Völkern durch ein ganz besonderes Ereignis ergänzt, den ersten Wiener Ball in Ashgabat.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/20-jahrestag/n.jpgAls Veranstaltungsort des Wiener Balls in Ashgabat wurde der Platz vor dem Palast Mukam des Nationalen Kulturzentrums Turkmenistans gewählt, wo bereits mehrere bekannte Künstler ihre Auftritte gefeiert haben.

Die bunten Farben der Herbstblumen, silberne Fontäne, eine Silhouette von Kopetdag Gebirge, die Abendlichter von Ashgabat und das beeindruckende in den Himmel ragende Monument der Unabhängigkeit haben die perfekte natürliche Dekoration und Kulisse für den Wiener Ball gebildet. In der Lobby vom Mukam Palast wurden die Filme über die beiden Hauptstädte der befreundeten Länder, Wien und Ashgabat, vorgeführt.

Unter den Ehrengästen des Balls befanden sich die Mitglieder der turkmenischen Regierung, Abgeordnete des Parlaments, Vertreter der öffentlichen und internationalen Organisationen, in Turkmenistan akkreditierte diplomatische Missionen und internationale Organisationen, Ministerien, turkmenische und internationale Medien.

Der Wiener Ball ist eine Visitenkarte der österreichischen Hauptstadt. Seit fast zwei Jahrhunderten seines Bestehens verlor der Ball nicht nur seine Popularität, sondern gewann auch einen ganz besonderen Ruf einer der angesehenen Veranstaltungen weltweit. Nach seinem Vorbild finden in den weltweit größten Städten die Opernbälle statt, so wie in den großen europäischen Hauptstädten, wie Moskau, Budapest, Prag und Bratislava. Zu diesen Bällen werden traditionell das Wiener Orchester eingeladen.

Ashgabat bildet keine Ausnahme. Speziell für den ersten Wiener Ball in der turkmenischen Hauptstadt wurde eines der bekanntesten Kammerorchester eingeladen, Wiener Ensemble  "Johann Strauss". Das Ensemble besteht aus den österreichischen Musikern, die seit 1998 zusammen musizieren. Die Musiker treten regelmäßig bei den Konzerten und Kammermusik-Abenden in den renommierten Konzertsälen in Österreich und Europa auf. Die Geographie ihrer Konzertreisen ist recht groß. Auch in Turkmenistan trat Ensemble „Johann Strauss“ bereits zwei Mal auf: beim Festival „Turkmenistan. Kunst der Musik – spirituelle Schatz der Menschheit“ im Jahre 2008 und bei der „Kulturwoche der Stadt Wien in Ashgabat“ im April 2010.

Es klingt  die berühmte "Polonaise" von Peter I.Tschaikowsky in der Aufführung des Turkmenisch-Österreichischen Symphonieorchesters "GALKYNYSH". Nach der Balltradition wird der Wiener Ball von 25 Paaren (Eröffnungskomitee) feierlich eröffnet.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/b-a-l-l-l.jpgEine besonders feierliche Atmosphäre unterstreichen die traditionell schwarzen Fracks der Burschen und die weißen Ballkleider der Mädchen in einer Kombination mit den obligatorischen Elementen, einem eleganten Blumenbukett. Die Köpfe der Mädchen schmücken die traditionellen Krönchen. Es klingt die wundervolle Musik von Peter I.Tschaikowsky. Die offizielle Eröffnung des Wiener Balls beginnt.

Mit großer Aufmerksamkeit hörten sich die Gäste das Begrüßungswort des Präsidenten Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov an.

Dann hat das Wort die Präsidentin der Österreichisch-Turkmenischen Gesellschaft Dr. Neda Berger, die allen Gästen zu diesem wichtigen Ereignis gratuliert und sich beim Präsidenten Turkmenistans Gurbanguly Berdymukhamedov für die Unterstützung und den Ehrenschutz über den ersten Wiener Ball ganz herzlich bedankt.

Auch beim Bürgermeister von Wien Dr. Michael Häupl bedankt sich die Präsidentin der Österreich-Turkmenischen Gesellschaft für den Ehrenschutz über den ersten Wiener Ball in Ashgabat.

Zum Abschluss ihrer Begrüßung trägt Neda Berger ihr Gedicht vor: „Ashgabat und der erste Wiener Ball“, das sie diesem großen Ereignis widmet und wo sie ihre Gefühle und Emotionen zum Ausdruck bringt.

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/Begruessung.jpg

Präsident Senator Walter Nettig, Leiter der offiziellen Delegation der Stadt Wien, begrüßt die Gäste im Namen des Bürgermeisters von Wien Dr.Michael Häupl.
http://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/n-e-t.jpg

http://www.turkmenistan-kultur.at/images/erster-wiener-ball/nettig1.jpgDas Programm der Performance vom Wiener Ensemble "Johann Strauss" und des Turkmenisch-Österreichischen Symphonieorchesters "GALKYNYSH" unter der Leitung von Professor Wolfgang Harrer umfasst die bekanntesten Werke der Welt- und Musikklassik, Auszüge aus Operetten und beliebte Melodien. Die Auftritte sind durch eine Demonstration auf einer großen Leinwand der wunderschönen Bilder der turkmenischen und österreichischen Hauptstadt begleitet.

Das Publikum würdigt die bekannten Arien aus den Operetten von Franz Lehar und Emmerich Kalman, dargeboten von den Solisten Anita Goetz (Sopran) und Levent Gündütz (Tenor).

Der Wiener Ball - das ist vor allem der große Wiener Walzer von Johann Strauss, der von den österreichischen Ballettpaaren dargeboten wird.

Die Gäste des ersten Wiener Balls begleiten mit großer Begeisterung die wunderbare Performance der österreichischen Künstler, mit ihrem ausgeprägten Wiener Charme und der Freude an der Musik.

Der festliche Abend wird mit einer Vielzahl von atemberaubenden Tanz-Rhythmen begleitet, die von den zahlreichen Teilnehmern und Gästen des Balls getanzt wird. Wunderbare Werke der bekannten turkmenischen Komponisten, sowie die populären nationalen Lieder schenken die turkmenischen Künstler den Ballgästen.


Als Finale des Wiener Balls klingt das bekannte Lied  "Herz des Protektors", das von allen Teilnehmern und Gästen gesungen wird.

Zum Abschluss klingt "Radetzky Marsch", eines der berühmtesten Werke von Johann Strauss Vater, das traditionell einen Wiener Ball beendet und von einem der besten Orchester der  Welt - Wiener Philharmonika - zum Abschluss des weltberühmten Neujahrskonzerts am 1.Januar jedes Jahres gespielt und weltweit ausgestrahlt wird.

Der erste Wiener Ball in Ashgabat ist ein unvergessliches Erlebnis für alle seine Teilnehmer und Gäste und bestätigt noch einmal die Tatsache, dass die Kunst und Kultur hilft, die Grenzen und Distanzen zu überwinden, Völker und Nationen weltweit in ihrem Streben nach Frieden, Güte und Fortschritt zu vereinen.

www.turkmenistan.gov.tm

Russische Flage Wappen Turkmenistan Staatsfahne Turkmenistan
Nach oben